21. Februar 2011

Tradoria “Hausmesse” Live! 11 in Bamberg für Händler und Partner – ein Bericht

Geschrieben von Petra Hamacher . Eingeordnet unter Shop Optimierung, Shopsoftware | Keine Kommentare

19. Februar 2011 um 9:30 in Bamberg.

Tradoria Live! 11 Eröffnung 19. Februar 2011

Tradoria Live! 11 Eröffnung 19. Februar 2011

Seit drei Jahren lädt das Unternehmen Tradoria GmbH all seine Händler und Partner zur Tradoria Live! 11 nach Bamberg im schönen Bayern ein. Dieses Jahr empfing uns Bamberg mit Schneeregen aber dennoch herrschte in dem Hegel-Saal der Konzert- und Kongresshalle Bamberg mit seinen über 350 Teilnehmern und Tradoria Mitarbeiter eine angenehme Stimmung.

Vorab Erwartungen für die Tradoria Live! 11

Was ist Tradoria? In zwei Sätzen formuliert: Tradoria ist eine Shop Software mit angebundenem Shopportal. Viele Händler nutzen Tradoria um einen eigenen Shop zu eröffnen und durch das Tradoria Marketing ins rechte Licht rücken zu lassen.

Der Weg nach Bamberg ist sicherlich nicht all zu weit für uns, da gibt es Teilnehmer, die weiter reisen. Da ich letztes Jahr schon als Aussteller teilnehmen durfte, wollte ich dieses Jahr gern mal die Perspektive wechseln und als Teilnehmer vor Ort sein. Die Erwartungen an diesen Tag waren gemischt. Den Austausch mit den Händlern erhoffte ich mir als interessant und ideenreich. Ebenso habe ich mich auf das Team von Tradoria gefreut, denn den ein oder anderen kennt man von diversen Messen, Events oder Ausstellungen.

Ob wir hier auch Shopbetreiber als zukünftige Kunden beraten können, das blieb abzuwarten.

Organisation der Tradoria Live! 11

Tradoria Live! 11 Teilnehmer 19. Februar 2011

Tradoria Live! 11 Teilnehmer 19. Februar 2011

1. Location: Die Kongresshalle in Bamberg ist wirklich chic und der Hegel-Saal ist natürlich von der Aufteilung, der Akkustik und der Ausstattung hervorrangend für solche Events geeignet. Auch der Caterer konnte sich durchaus sehen lassen: Kleine Brötchen zum Empfang oder nette Dessers für die Kaffeepause liegen nicht zu schwer im Magen, helfen aber über den Tag. Das Mittagessen war wirklich lecker und auch die Kuchenzeit war hervorragend. Die Getränk auf den Tischen wurden stets nachgefüllt und alle Caterer sind nett und freundlich. Das abendliche Get-Together fand wie immer im angrenzenden Plückers statt.

2. Tradoria Live! 11: Groß meckern kann man dieses Jahr über die Organisation nicht. Von einigen Stimmen aus dem letzten Jahr weiß ich, dass an der ein oder anderen Stelle nicht alles rund lief. Beim diesjährigen Event ist sowohl die Location als auch die interne Organisation ein “sehr gut”, denn sowohl die Vorträge als auch der Support außerhalb des Saals scheinen nicht nur “mal eben” gemacht worden zu sein. Tradoria versicherte mir, dass man den Anspruch habe, immer besser zu werden, daher war die interne Zufriedenheit zwar da, aber die Vorfreude aufs nächste Jahr ist groß.

3. Die Vorträge: Beate Rank und Tobias Kobier schaffen es als Geschäftsführung auch dieses Jahr die Vorträge kurz und bündig zu halten. Ein Highlight waren natürlich Prof. Dr. Mario Fischer von Website Boosting, die E-Commerce Expertin Miriam Löffler und der Service-Guru Johann Beck.

Tradoria Live! 11 - Tradoria Shop 2.0

Tradoria Live! 11 - Tradoria Shop 2.0

Inhalte der Tradoria Live! 11

Über die Vorträge kann man eigentlich nichts schlechtes sagen – sicher, der eine ist etwas mehr dazu geeignet einen ganzen Saal zu unterhalten als der andere, aber inhaltlich waren alle Redner mit ihren Vorträgen interessant. Tradoria hat dazugelernt und dieses Jahr nur einen Rückblick über das vergangene Jahr offen gelegt und keine “ganz verbindliche” Roadmap verkündet. Einen Rückblick finde ich in sofern wichtig, dass Tradoria natürlich zu einem guten Teil von den Händlern lebt. Da ist es nur recht und billig, dass man als Händler noch mal sieht, was Tradoria für den gemeinsamen Erfolg unternimmt.

Inhalte Kurz zusammengefasst: Tradoria unternimmt momentan in Sachen Marketing einige experimentelle Schritte und schautüber den Tellerrand hinaus. Denn Fernsehwerbung steht hier momentan auf dem Programm. Eine Entwicklung die wir sehr begrüßen. Denn ich denke, dass ein Unternehmen, das langfristig nur im eCommerce “lebt”, eingehen wird wie eine Primel (Siehe auch mein Statement zu eCommerce Breakfast). Ebenfalls erwähnenswert ist der Relaunch des Marktplatzes, der nun etwas aufgeräumter daher kommt. Das Shopsystem, und das ist der einzige Vorausblick, wird in Zukunft auch einen neuen Anstrich erfahren. Hier werden Tradoria Händler auch aufgefordert ihre Wünsche zu äußern (Ein sehr gutes Konzept, wie ich finde. Jarvis wäre stolz auf diese Art des Google Denkens, indem die Community aufgefordert wird, das Produkt mit zu gestalten).

Tradoria Live! 11 - Tradoria in Zahlen

Tradoria Live! 11 - Tradoria in Zahlen

Ein Vortrag vom Tradoria Vertriebsleiter Herrn Hümmer legte einige lustige Zahlen offen. So reicht beispielsweise die Literzahl an getrunkener Milch noch nicht aus, um eine eigene (orangene?) Tradoria Kuh im eigenen Garten zu halten.

Zwei Manko hätte ich da noch anzumerken. Uns als Unternehmer scheint es nur selbstverständlich, warum einige Launchs und Planungen auch mal verschoben werden müssen, um vielleicht einige andere, durchaus wichtigere Pläne zu verwirklichen. Vielen Händlern scheint dies aber nicht ganz klar und der Unmut über einige Planänderungen sind durchaus da. Vielleicht sollte man noch öfter verlauten lassen, dass man einen schmalen Grad zwischen Händler-Bedürfnisse und Unternehmensplanung finden muss. Vielleicht begreifen einige Händler dann die Notwendigkeiten etwas eher?

Zum zweiten würde ich einmal Praxis vorschlagen. Das wichtige Wissen, was vermittelt wurde (wie optimiere ich eine Shop, worauf muss ich beim Content achten und wie wichtig ist Service), einfach mal live an einem Shop in die Tat umsetzen. Aber wer weiß, vielleicht ist so ein Praxistag auch schon geplant?

Tradoria Live! 11 - Tradoria Geschäftsführung

Tradoria Live! 11 - Tradoria: Peter Meyenburg, Beate Rank und Tobias Kobier (v.r.n.l.)

Über die Vorträge der externen Redner möchte ich gern an anderer Stelle noch mal genauer eingehen, denn diese sind inhaltlich sehr wichtig und waren auch von ihren Aufbau und Durchführung durchaus erwähnenswert.

Was nehmen wir von der Tradoria Live! 11 mit?

Das Get-Together war in jedemfall der für uns interessanteste Teil. Hier bot sich die Gelegenheit mit Händlern zu sprechen und das eigene Konzept etwas näher zu bringen. Aber auch die Tradoria Interna waren vertreten und die Gespräche waren offen und freundlich, trotz des langen Tages.

Natürlich waren auch die Vorträge und auch die Informationen über Tradoria interessant. Diese Inhalte kann man natürlich auch über Facebook, Twitter und Blogs erfahren, live macht es ab und an einfach nur Spaß und ist auch mal für Selbständige eine willkommene Abwechslung im Tagesgeschäft – Reisen zu Hausmessen oder ähnliches kann ich daher nur empfehlen.

Ich bin jedenfalls auf eine Live! 12 gespannt und wir werden Tradoria als Shopsystem weiter im Auge behalten!

Hinterlasse einen Kommentar