28. Januar 2011

Suchmaschinenoptimierung – damit Ihre Webseite nicht nur auf dem Wasser treibt

Geschrieben von Petra Hamacher . Eingeordnet unter Shop Optimierung | Keine Kommentare

Kein Shop und keine Seite wird auf die Dauer durch die pure Existenz erfolgreich werden. Einfach nur “da” sein, das reicht nicht aus.

SEO, damit Sie nicht wie ein Boot im Meer treiben (Quelle: Uli Carthäuser / pixelio.de)

SEO, damit Sie nicht wie ein Boot im Meer treiben (Quelle: Uli Carthäuser / pixelio.de)

Man stelle sich vor, wir stehen am Rand eines riesigen Sees – dem Internet See. Irgendwo auf dem Wasser schwimmt ein kleines Ruderboot mit einem Schatz auf der Ladefläche, ohne das wir wissen, dass es da ist: Die Webseite, die wir brauchen. Ein schöner, gut aussehender Unbekannter (ja ich bin eine Frau…) sagt uns, dass wir einen Schatz auf dem Wasser finden können. Hilfsmittel gibt es leider keine (Google gibt es noch nicht). Wir gehen also ins Wasser uns schwimmen eine Runde. Natürlich verfehlen wir das Boot, denn wir wissen ja nicht, in welche Richtung wir suchen müssen. Und da keiner unendlich lange schwimmen kann, müssen wir bald wieder zurück an Land und im schlimmsten Fall verlassen wir den See – Wir haben keine Schatz-Webseite gefunden.

So ungefähr ist es auch, wenn wir einen Online Shop ins Internet stellen und nichts weiter unternehmen. Die Besucher verfehlen die URL, wissen nicht wo sie suchen müssen. Und das fatale, Google verhält sich wie ein Leser. Wenn es keine Hinweise auf ihre Internetpräsenz gibt, werden die Robots von Google auch nicht vorbei kommen. Die meisten aller Internetkäufer suchen ihr Produkt als erstes über Suchmaschinen, ist ihre Internetseite hier nicht gelistet, kann auch niemand Ihr Produkt finden. Keine Käufer, kein Umsatz.

Doch wie macht man auf eine Homepage aufmerksam? Wenn wir das Boot auf dem Wasser orten wollten, würden wir vermutlich zu einem Fernrohr greifen – wie schön im Übrigen, dass Google ja seit neustem eine Lupe neben seinen Serps für genaues Hinsehen hat:) . Das Fernrohr zeigt uns, in welche Richtung wir schwimmen müssen – Die Google Suchergebnisliste. Bojen (Verlinkungen im Shop) im Wasser weisen uns dann während des Schwimmens den Weg. Und im Boot liegt dann ein Zahlencode mit dem man die Schatzkiste öffnen kann . Klingt einfach? Ist auch so.

Um auf dem Weg zu Ihrer Internetpräsenz auf sich aufmerksam zu machen, brauchen Sie Bojen und ein Fernrohr: Viele Links die als Bojen auf Ihre Seite zeigen und Google als Fernrohr. Dies passiert außerhalb des Bootes also außerhalb Ihrer Seite. Das sind Faktoren die extern geschehen, sogenannte OffPage Faktoren. Sie sind wie Wegweiser zu Ihrer Seite. Und der Zahlencode für die Schatzkiste? Jede Internetseite braucht bestimmte Faktoren, damit Google und damit auch die Leser Ihre Seite verstehen können. Dies sind sogenannte OnPage Faktoren. Beide Faktoren sind sehr wichtig für das ranken in Suchmaschinen und daher möchte ich gern später noch genauer darauf eingehen.

Aber ich möchte mit diesem Artikel eigentlich verdeutlichen, warum wir das hier machen. Auch wir von Shop-Optimieren sind uns einig, ohne SEO bringt die best aussehenste Webseite nichts. Wer nicht stetig an seiner Internetpräsenz arbeitet (OnPage und OffPage), hat keine Chance, dass sein Boot gefunden wird.

Übrigens scheint es immer wieder nötig zu sein, solche Appelle laut zu äußern. Erst kürzlich gab es dazu auch einen Beitrag auf dem Searchmetrics Blog, der auch noch einmal darauf hinweist, dass ohne Arbeit keine Seite ranken kann.

Hinterlasse einen Kommentar