26. April 2011

Fanseite für Unternehmen auf Facebook

Geschrieben von Petra Hamacher . Eingeordnet unter Marketing, Social Media | 2 Kommentare

Facebook Unternehmensseite erstellen

Fanseiten für Unternehmen auf Facebook! Ein interessanter Titel, oder etwa nicht? Es wird hitzig diskutiert zwischen dem Lager der Shopbetreiber und den Social Media Marketing Managern. Die einen halten eine solche Fanpage für überflüssig, die andere Partei kann gar nicht ohne existieren – so glaubt man. Die Wahrheit liegt wie immer dazwischen. Darum möchte ich hier kurz erläutern, wie man eine solche Fanpage erstellt! Welche Strategien man mit dieser Fanseite fahren kann, darum kümmern wir uns in einem späteren Beitrag.

Hier also endlich Teil 3 unserer Reihe: Facebook Nutzung

Offizielle Fanseite anmelden

Man tippe www.Facebook.de in den Browser seiner Wahl und sehe sich die Facebook Startseite genau an. Direkt unter dem normalen Eingabeformular für Neulinge steht “Erstelle eine Seite für eine Berühmtheit, eine Band oder ein Unternehmen.” Genau da wollen wir hin. Entweder hier klicken oder auf der Facebook-Seite dem Pfad folgen. Als nächstes bekommt man die Auswahl für wen man eine Seite erstellen will: Lokales unternehmen, Organisationen, Marken oder Produkte, Künstler, Unterhaltung oder Anliegen. Es ist ganz gut gegliedert finde ich.

Nun wollen wir ja eine Unternehmensseite, also wählen wir dies auch aus. Im selben Fenster (ganz nett gemacht) auf welches wir auch klicken, also hier auf das Firmengebäude, öffnet sich nun noch ein Kategoriebaum. Hier kann die Auswahl verfeinert werden. Anschließend noch den Namen des Unternehmens eingeben und auf “Los geht´s” klicken.

Als nächstes hat man noch die Auswahl, ob man ein bereits vorhandenes Konto mit der Unternehmensseite verknüpfen möchte. Der entsprechende Kontoinhaber wird dann auch Administrator. Für Unternehmen kann auch ein neuer Account angelegt werden, allerdings sollte dieser schon auf einen Mitarbeiter zugelassen werden. Später kann man auch andere Administratoren bestimmen. Daher würde ich bestehende Konten bevorzugen.

Übrigens: Ist man bei Facebook eingeloggt und besucht eine andere Unternehmensseite findet man in der linken Navigations-Spalte den Link “Seite erstellen” und man kommt ebenfalls auf die obere Auswahlseite.

Facebook Fanseite einrichten

Was man alles einstellen sollte

Da eine eigene web’n'sale Fanseite und auch eine Shop-Optimieren Facebook Seite bereits existieren, habe ich eine Beispielseite angelegt.

Wie man hier sieht, gibt es eine menge Möglichkeiten, die man Einstellen kann. Angefangen von einer Kategorie, die man bestätigen muss bis hin zu einer Art “Logo” für die Fanseite. Je mehr man hier ausfüllt, um so effektiver wird natürlich hinter her der Nutzen für den Leser sein. Dubiose Fanseiten, die mit seltsamen Parolen unbekannte Leser anschreiben, gibt es auch bei Facebook. Davon sollte man sich auf jeden Fall abgrenzen.

Als erste Handlung würde ich zudem auf den Button oben rechts “Seite bearbeiten” klicken und dort den Hacken auf “Nur Administratoren können diese Seite sehen” setzen. So verhindert man, dass die Seite unfertig unfreiwillig unter die Leser gerät. Mit diesem Bereich der Fanseite sollte man sich im Übrigen intensiv auseinander setzen. Denn hier lassen sich Nutzerrechte, Zielgruppen und die allgemeinen Informationen über die Seite einstellen und hinterlegen.

Auf jeden Fall empfehlen wir ein Bild und die allgemeinen Informationen der Seite ausfüllen. Damit kann man Nutzer schon mal ansprechen. Weitere Administratoren stellt man auch hier ein.

Ein weiterer Tipp: Unter dem Bereich Marketing finden sich zwar Werbemöglichkeiten für die Seite, doch diese sind nicht kostenlos. Daher empfehlen wir, erst nach der Fertigstellung und nach einiger Zeit die Effektivität und die Effizienz der Werbemöglichkeiten zu kalkulieren.

Nächste Schritte

Die nächsten Schritte sind abhängig von der Funktion der Fanseite. Sollen hier nur Neuigkeiten veröffentlicht werden oder soll hier eine richtige Unternehmenspräsenz entstehen? Dies gilt es zu überlegen! Fans sollte man in jedem Fall sammeln, daher sollten Unternehmensmitglieder auch angeworben werden. Dies geht nur, wenn der Administrator mit den Menschen befreundet und wenn die Seite öffentlich zugänglich ist.

Apps, die man aus dem Apple Sortiment kennt, gibt es auch hier. Bei Facebook heißen diese allerdings Anwendungen. Sie ermöglichen die Verbindung von Facebook mit Twitter und viele weitere Funktionen. Es würde hier zu weit führen, die ständig wachsende Liste der Anwendungen unter die Lupe zu nehmen. Eigene Tests und Empfehlungen sind hier unausweichlich.

Die Fanseite auf der Unternehmensseite, dem Online Shop oder der Webseite zu verlinken, das erklärt sich von selbst. Ist die Seite richtig aufwendig, lohnt sich unter Umständen auch eine Pressemitteilung. Hierzu empfehlen wir allerdings auch immer einen Mehrwert für den Leser: Interessante Artikel oder aber auch ein Gewinnspiel.

Tipp: Ab 25 Fans bekommt Ihre Fanseite eine eigene Domain!

Eine weitere Beschreibung für Facebook Fanpages findet man auch hier, beim Selbständig als Webworker Blog

 

Im nächsten Beitrag betrachten wir anhand einiger Beispiele an Fanseiten die Marketing Möglichkeiten, die man mit Facebook Unternehmensseiten so hat.

2 Kommentare zu “Fanseite für Unternehmen auf Facebook”

  1. Marcel Selle (Selbstaendig-als-Webworker) on Donnerstag, 26. Mai 2011 um 12:52 Uhr

    Hallo Petra,

    vielen Dank für die Erwähnung meines Artikels. Könntes du den Link noch Korrigieren?

    Grüße
    Marcel

  2. Petra Hamacher on Donnerstag, 26. Mai 2011 um 13:29 Uhr

    Marcel Selle (Selbstaendig-als-Webworker) »
    Aber klar! Sorry :) Wird sofort erledigt. Weiß auch nicht, wie das passieren konnte???
    oO
    Aber klar, bekommst Du den korrigiert!

Hinterlasse einen Kommentar