11. Februar 2011

Facebook Nutzung am Beispiel von Zooplus, Teil 1 Bilder

Geschrieben von Petra Hamacher . Eingeordnet unter Marketing, Social Media | 2 Kommentare

Seit kurzen fallen mir in den Facebook Werbeanzeigen immer wieder einige Anzeigen besonders ins Auge. Der Grund?

Sie sind einfach gut gemacht. Die Fotos sind witzig und zumindest in 90% aller Fälle ist der Text auch auf das Bild abgestimmt. Grund genug, dass wir uns einmal den Anzeigenschalter mal genauer ansehen. Wer hinter den netten Anzeigen steckt? Zooplus.de – ein Online Shop für Tierbedarf, der mit Sicherheit durch seine Größe einige Bekanntheit erlangt hat.

Mit Bildern die Aufmerksamkeit erregen

Fangen wir mit dem wichtigsten an, wenn es um Werbeanzeiger auf Facebook geht: Den Bildern. Der Platz für die Bilder ist zwar nicht übermäßig groß, aber wer einiges an Geschick und gutem Blick erweist, der kann mit einem guten Bild sicher den ein oder anderen Klick erzielen. Als Beispiel habe ich mal einige der Zooplus Bilder eingestellt (nur 10 Stück, aber ich bin der Meinung es gibt noch viel mehr). Zunächst mal hier ohne Text:

 

 

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

 

 

 

 

 

 

 

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

 

 

 

 

 

 

 

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

Eines der Zooplus Werbebilder auf Facebook

 

Alle Bilder habe ich im Format 90×80 aus dem original Screenshot ausgeschnitten und es passt nur bei zwei Bildern nicht ganz genau.  Dargestellt sind die Bilder hier zur Betrachtung  etwas größer. Zudem finde ich, das etwas auffällt: Zooplus hätte eigentlich noch mehr Platz für die Fotos und Bilder, legt aber mehr Wert darauf, dass die Bilder einigermaßen scharf und zudem noch niedlich sind. Entweder sind es Babys oder aber erwachsene Tiere in netten Situationen. Hübsche Bilder fallen nun mal ins Auge. Dafür müssen sie nicht gerade übernatürlich groß sein.

Interessant wäre, ob jemand auch Reptilien sieht. Bei meinen Einbelndungen waren eben diese 5 Katzen und 5 Hundebilder zu sehen.

Ebenfalls auffällig ist, dass nur zwei der 10 Werbebilder auch das Zooplus Logo beinhalten. Vermutlich ist dies entweder ein Test, ob User ein Logo brauchen oder aber Zooplus hat schon herausgefunden, dass Logos zu 80% überflüssig sind.

Die Werbebotschaften müssen zu den Bildern passen

Zooplus Werbung auf FacebookZooplus Werbung auf FacebookZooplus Werbung auf FacebookZooplus Werbung auf Facebook

 

Zooplus Werbung auf FacebookZooplus Werbung auf FacebookZooplus Werbung auf FacebookZooplus Werbung auf Facebook

Zooplus Werbung auf FacebookZooplus Werbung auf Facebook

Wie zu erkennen ist, hat sich hier jemand die Mühe gemacht, passende Fragen oder Aussagen zu gestalten. Die Überschriften sind auch grundsätzlich mit einem ? oder ! versehen. Zudem nimmt Sie immer Bezug auf das Bild und dies auch noch in einer Art und Weise, die einen über Bild und Text schmunzeln lässt.

Bild und Text bilden eine wunderbare Einheit.

Die Aussage des unteren Textes ist logischerweise immer darauf gebaut, den Leser auf die Zooplus.de Seite zu ziehen. Mir persönlich werden auch nur die .de Seiten angezeigt. Nach kurzer Recherche stellt sich aber heraus, dass auch Zooplus mit allen anderen Nationalen Endungen auf Facebook vertreten ist.

Interessant wäre zu sehen, ob die Werbung sich dabei auch landestypisch verändern würde und ob es so etwas überhaupt gibt.

Fazit: Zooplus ist ein gutes Beispiel dafür, wie man Werbeanzeigen auf Facebook aufbereiten kann. Eine 0815 Werbung sieht anders aus, denn die Aufmacher der Werbungen sind auf die Bildern als visuelle Hilfe abgestimmt: kurz, knackig und amüsant.

Es gibt durchaus einige Facebook Werbungen, die man als Gegenbeispiel benutzen kann. Beispielsweise eine Werbeanzeige die den Lesern nach Boots fragt und leider Pömps im Bild präsentiert…

2 Kommentare zu “Facebook Nutzung am Beispiel von Zooplus, Teil 1 Bilder”

  1. Dennis on Dienstag, 8. März 2011 um 19:37 Uhr

    Mit Tieren oder Kindern lassen sich fast alle Produkte verkaufen

  2. Petra Hamacher on Donnerstag, 17. März 2011 um 12:53 Uhr

    Na ja, natürlich sind dies Werbeträger, aber dennoch sind die Werbebotschaften gut gemacht. Die Bilder stimmen einfach mit der Überschrift überein. Das macht “Laune” beim Gucken! Das ist die Hauptaussage, die ich machen wollte.

Hinterlasse einen Kommentar