21. Juli 2011

Erste Schritte für den Gewinner Shop “Kullerkeks-Kindermoden”

Geschrieben von Petra Hamacher . Eingeordnet unter Beispiel Optimierung, Shop Optimierung | 1 Kommentar

Kullerkeks-Kindermode Startseite

Gewinner-Shop Kullerkeks-Kindermode - bereit für die Optimierung

Es ist zwar schon einige Tage her, aber unser Shop-Optimieren Gewinnspiel ist nicht in Vergessenheit geraten. Der Gewinner-Shop “Kullerkeks-Kindermode.de” ist ja bereits ermittelt. Wie geht es also weiter und was genau ist eigentlich geplant?
Zunächst mal, es kommt immer anders als man denkt!

Was war eigentlich angedacht für den Gewinner-Shop?

Geplant war im Grunde eine Shop Optimierung. Das bedeutet, wir als Agentur (web’n'sale) würden den Shop gründlich unter die Lupe nehmen und dann im Rahmen der Gewinnspanne – immerhin 2.000,- Euro – optimieren. Darunter wären Maßnahmen wie Template-Korrekturen, SEO OnPage, Usability-Maßnahmen oder Ähnliches gefallen. Anhand einiger Analysedaten, hätten wir direkte Vergleiche gehabt, was welche Maßnahme eigentlich gebracht hätten.

Langfristig die Conversion steigern – So war der Plan…

Und was wurde und wird jetzt für den Gewinner Shop “Kullerkeks-Kindermode.de” getan?

Selbstverständlich halten wir unsere Versprechen. Die vielen “hätten” und “sollten” heißen jetzt nicht, dass nichts passiert. Nur eben kommt doch immer alles anders, als man es geplant hat. Was aber ist passiert?

Wir haben die ersten Analyse des Shops vorgenommen. Dabei konnten wir schon viele Punkte ausmachen, an denen wir zur Optimierung ansetzen können. Wie versprochen gibt es jetzt erstmal einige Daten zum Shop, damit alle Leser nachvollziehen können, von wem wir hier reden.

 Kullerkeks-Kindermode Online Shop Daten (stand 21.07.11)

  1. Domain: www.Kullerkeks-Kindermode.de
  2. Branche: Kindermode
  3. Shopsystem: epages (Strato)
  4. Start des Shops: Anfang 2011
  5. Besucherquellen: 68,16% Suchmaschinen

Dies sind nur einige Eckdaten des Shops. Jetzt noch einige Stichpunkte, die uns bei der ersten Analyse ins Auge gesprungen sind. Wer bis zum Ende liest, wird verstehen, warum wir diese eigentlich wichtigen Punkte nicht weiter ausführen:

  1. Sichtbarkeit
    Der PageRank des Shops liegt, trotz der kuren Lebenszeit, immerhin bei 3. Eigentlich kein aussagekräftiger Wert mehr, aber gut zu Wissen. Um die Sichtbarkeit des Shops ist es noch nicht so gut bestellt.
  2. Technische Bewertung
    Leider gab es hier einige Meldungen, was die W3C Validation angeht. Ein Hinweis auf einige Template Fehler.
  3. Meta Daten
    In diesem Bereich gab es einfach noch einige Optimierungsmöglichkeiten, wie beispielsweise der zu lange Titel.
  4. Linkstruktur
    Es gibt viele interne Links, da beispielsweise viele Produkte ständig angezeigt werden. Dies ist natürlich auch für die Kundenführung etwas ungeschickt. Backlinks gibt es schon einige, aber kann man davon je genug haben? :)
  5. Content
    Die Keyword-Dichte ist im grunde schon gut. Hier haben die Shopbetreiber schon intuitiv gut gewählt. Dennoch könnten erfolgsversprechendere Keywords eingesetzt werden. Im Bereich der Formatierung ist ebenfalls noch Platz für Optimierung.
  6. Rankings
    Kullerkeks-Kindermode rankt schon mit einigen guten Keywords. Viele haben das Potential unter die Top 3-10 zu kommen. Andere haben zu wenig Suchvolumen und könnten vernachlässigt werden.
  7. Usability
    Bei der Kundenführung durch den Shop sehen wir echtes Potential: Ob es nun eine deutlichere Navigation, ein kundenfreundlicher Bestellprozess oder vertrauensbildende Maßnahmen sind.

Und was wird jetzt nun optimiert?

Nachdem wir uns einen Tag lang mit den Shopbetreibern zusammen gesetzt haben, zogen wir ein Fazit. Und keine Angst, es ist nicht (nur) auf dem Mist einer übereifrigen Agentur gewachsen:

Das bisherige System epages ist langfristig keine Option mehr – Ein anderes Shopsystem soll her!

Bei leckerem Kuchen (vielen Dank noch mal, es war seeeeehr lecker!) haben wir alle Punkte besprochen und durchaus auch konstruktiv diskutiert. Das Ergebnis war eine Einstimmigkeit, die sich für ein neues Shopsystem ausgesprochen hat. Damit hatte irgendwie keiner gerechnet. Klar, wir haben vorher überlegt, ob das wohl passieren kann, aber nun ist es eben amtlich. Der Grund: Das alte System bietet, für die Zukunft betrachtet, zu wenig Möglichkeiten. Jetzt heißt es erstmal, Shopsystem aussuchen, einarbeiten und dann Designfragen klären.

Wir werden den Shop Kullerkeks-Kindermode selbstverständlich auch hier begleiten. Denn auch das ist Optimierung: Wenn es nicht weiter geht, müssen Veränderungen her!

Wir halten alle Leser auf dem Laufenden, wie es weiter geht -  es wird spannend!!! :)

 

Und an die Shopbetreiber noch mal vielen Dank für die Offenheit, die Motivation und die konstruktive Arbeitsweise!

1 Kommentar zu “Erste Schritte für den Gewinner Shop “Kullerkeks-Kindermoden””

  1. Viruz on Donnerstag, 15. September 2011 um 22:24 Uhr

    Ich kann dem nur zustimmen. Epages ist zum optimieren absolut nicht geeignet! SEO Möglichkeiten, Web Analyse etc. ist einfach nur sehr begrenzt und gerade bei einem großen Shop mit viel Umsatz ist umso mehr Potential drin und daher weg da!

Hinterlasse einen Kommentar