12. März 2012

Die Angst geht um – Relaunch als Unwort

Geschrieben von Petra Hamacher . Eingeordnet unter Shop Optimierung | Keine Kommentare

Die Angst vor dem Webseiten und Online Shop Relaunch geht um!

Die Angst geht um! (Bildquelle: Rainer Sturm/pixelio.de)

Bei der Recherche für neue Artikel sehe ich mir immer mal wieder die Suchbegriffe an, mit denen geliebte Leser auf meinen Blog stoßen. Hierbei konnte ich eins feststellen: Die Angst geht um! Wovor? Lest selbst…

Die Angst scheint groß zu sein. Das jedenfalls belegen die Suchanfragen. Das Schlagwort? Relaunch! Gern auch in Kombination mit Shop Relaunch oder Webseiten Relaunch. Grusselig! Gänsehaut User scheinen hier Antworten zu suchen und ich habe mir Gedanken gemacht, warum das so ist.

Woher stammt die Angst vor dem Relaunch?

Was macht man, wenn man etwas nicht weiß? Man googelt :) Bei dem Suchwort “Webseiten Relaunch” bekommt man einiges zu sehen. Oder in den Anzeigen (!) eben auch nicht – die Kompetenz. Es schalten nicht wirklich viele nennenswerte Namen unter diesem Keyword eine Anzeige… Vielleicht bietet das schon Nährboden für Gruselgedanken? In den organischen Ergebnissen sieht es schon anders aus. Hier stehen Artikel wie

Gründerszene: SEO Checkliste für den Relaunch
oder von Mißfeldt: Relaunch oder permanent verbessern?

Beide Quellen sind verlässlich, aber beide Artikel auch alt. Alle weiteren Ergebnisse sagen mir nichts und finde ich auch, ehrlich gesagt, alle etwas suspekt (ehrlich, ich hab die erste Seite durchgesehen). Die Bildersuche bringt mich ebenfalls nicht weiter. Wie soll jemand helfen, dessen Webseite selbst einen Relaunch nötig hat? Mmmh, da kommt man doch wieder ins Grübeln, oder?

Woher stammt die Angst vor dem Relaunch wirklich?

Jetzt aber mal Spaß bei Seite! Kaum einer wird sich beim ersten Google Versuch direkt solche Gedanken machen. Ich glaube eher, dass das Wort Relaunch einfach zu oft Verwendung fand. Es gibt viele Artikel und damit ebenso viele Definitionen über das Thema. Jeder verwendet es ein Stückchen anders: Vom Systemwechsel bis hin zum Logowechsel ist da alles vertreten. Wer soll sich da dann noch auskennen?

Als Seiten- oder Shopbetreiber kommt einem der Gedanke, dass man vielleicht mit der Zeit gehen muss und die eigene Internetpräsenz modernisiert werden soll. In der nächste Frage -was genau dafür getan werden muss – da sitzt der springende Punkt. Zum einen will man ja nicht die Kunden und User vergraulen; die Suchmaschinen am besten auch nicht und vor allem muss es dann auch noch dem Chef gefallen und eventuell mehr Erfolg bringen. Ganz schön viele Ansprüche, oder? Da muss es einem ja Angst und Bange werden!

Den Ängsten des Relaunchs begegnen

Wie man diesen Ängsten begegnet? Am besten mit Konzept! Wenn der Chef Druck macht: Ihm klar machen, dass unüberlegtes Handeln dem ganzen Unternehmen schaden kann! Rankingverlust, Abmahnungen oder Kundenverlust bei unvollständigen Relaunches sind nicht unüblich.

Informieren, nachfragen, verstehen! Das sollte man vor einem Neustart in jedem Fall: Was kann man machen? Muss ich alles machen? Und: Ergibt alles überhaupt einen Sinn?
Meiner Meinung nach sollte man vorher definieren, was man möchte und sich nur dann mehr Maßnahmen aufschwatzen lassen, wenn dies wirklich Resultate wie bessere Rankings oder besserer Kundenkontakte oä. nach sich zieht. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass man sich Ratschläge und Meinungen nicht von Jemandem-der-einen-kennt-dessen-Bruder-mal-Webseiten-gestaltet-hat-und-das-auch-für-lau-macht einholen sollte.

Der nächste Schritt geht dann in Richtung Konzept. Ohne Konzept und Plan sollte niemand an ein Projekt ran gehen! Wer die einzelnen Meilensteine plant (und somit abhacken kann), wird grobe Fehler (hoffentlich) vermeiden können.

Nach Relaunch-Alternativen suchen

Die Form sollte immer erkennbar bleiben: Optimierung statt Neugestalltung. (Bildquelle: pdraschan/pixelio.de)

Die Form sollte immer erkennbar bleiben: Optimierung statt Neugestaltung. (Bildquelle: pdraschan/pixelio.de)

Es gibt die Fälle, da ist ein Neuanfang Gold wert. Aber in den meisten Fällen hat die Internetpräsenz schon irgendeine Verankerung (Kunden, Suchmaschinen) und sollte davon nicht so einfach losgerissen werden. Die Lösung: Keinen kompletten Relaunch, sondern kleinere Schritte durch kleinere, geplante und kontrollierte Veränderungen. Die entstehende Übersichtlichkeit lindert die Angst erheblich.

Wir, beispielsweise, fahren ganz gut mit diesem Konzept und der daraus resultierenden Conversion Optimierung. Dann muss auch niemand mehr Angst vor toten Backlinks, Rankingverlust, abgeschreckten Kunden durch “Baustellenseiten” und und und. Ausführlicher haben wir schon mal unseren Senf zu diesem Thema unter Relaunch ist keine gute Idee veröffentlicht. Wer seine Angst besiegt hat und 1o Tipps für den Relaunch braucht guckt auch hier und eine Kurzfassung zur Definition der Conversion Optimierung gibts bei Seo-united.de.

Und nun: Viel Erfolg beim planen, analysieren, konzeptionieren und testen von Veränderungen der eigenen Webseite oder des eigenen Online Shops!

Hinterlasse einen Kommentar