19. Oktober 2010

Checkliste für die Shoperstellung

Geschrieben von Petra Hamacher . Eingeordnet unter Anfänger Shopbetreiber | Keine Kommentare

Aus gegebenem Anlass habe ich soeben überlegt, dass eine Checkliste für eine Shoperstellung sehr clever sein kann :)

Hier also der Versuch, alle wichtigen Punkte, die bei einer Shoperstellung wichtig sind, zu berücksichtigen:

p.s.: Für Shopbetreiber, die für den unglaublichen Ausnahmefall alles selbst erledigen können und daher alle Fragen auf Anhieb beantworten könnten.

Der Start:

  • Die wichtigste Frage zu erst: Was will ich verkaufen?
  • Welchen Firmennamen möchte ich haben?
  • Habe ich schon eine Domain die auch noch Keywordoptimiert ist?
  • Habe ich noch weitere Domains?
  • Welche Kategorien an Produkte (und Keywords) möchte ich haben?

Weiter gehts:

  • Habe ich einen Web-Platz (Hosting) für meinen Shop?
  • Welches Shopsystem eignet sich für meine Produktanzahl, mein technisches Wissen, die Suchmaschinen und kann dann noch Preissuchmaschinen bedienen?
  • Wie bekomme ich ein suchmaschinenfreundliches Design auf meinen Shop, das auch noch in Punkto Usability besticht?
  • Wie bekomme ich meine Artikeldaten in den Shop?
  • Wie kann ich die häßlichen Bilder noch optimieren?

Kurz vorm Onlinegang:

  • Habe ich alle meine Shopbetreiber Pflichten wie Impressum, AGB, Datenschutzerklärung und Kontaktformular erfüllt?
  • Hab ich alle Zahlungsanbieter wie Paypal, Sofortüberweisung , Kauf auf Rechnung und Kreditkarte eingebaut?
  • Funktioniert der Bestellprozess inklusive Rechnung und Lieferschein für die Kunden?
  • Ist mein Content auf all meinen Seiten suchmaschinenoptimiert und mit Keywords so ausgestattet, dass Mensch und Maschine wissen, was ich verkaufe?
  • Habe ich ein Usability Gutachten machen lassen und die Fehler behoben?
  • Bin ich zertifiziert, so dass meine Kunden wissen, hier kannst Du sicher einkaufen?

Ganz kurz vorm Onlinegang:

  • Habe ich den automatische Mailversand mit der Pressemitteilung an meine Freunde und die Presseportale pünktlich zum Onlinegang eingestellt?
  • Sind alle Rechtschreibfehler behoben?
  • Funktioniert auch mein Analyseprogramm, mein Monotoring?
  • Sind alle Fragen, die es in der Logistik noch gab, gelöst und kommt der Paketmann pünktlich zur ersten Bestellung meiner Kunden? (*hust* Sieht der Paketmann gut aus? *räusper*)
  • Hat meine Testbestellung funktioniert?
  • Können meine Kunden mich bewerten?
  • Hab ich meine Sitemap eingereicht?

Der Onlinegang:

  • Weiß Twitter schon Bescheid?
  • Und Facebook und die Communities?
  • Und die Webkataloge und Blogs?
  • Und… Der Paketmann kommt – ich muss weg

Einige Wochen später:

  • Welchen Newsletter Dienst möchte ich verwenden?
  • Welche Sonderaktion bringe ich zu Weihnachten, Neujahr und Ostern?
  • Welche Preissuchmaschinen kann ich wieder streichen?
  • Brauche ich Google AdWords?
  • Finde ich neue Lieferanten?
  • Wie kann ich Besucher- und Kaufabbrüche minimieren?
  • Welche Funktionen brauchen meine Kunden, um ein noch tolleres Kauferlebniss zu haben?
  • Wie gehe ich mit schlechter Kritik meiner Kunden um?
  • Brauche ich für einige Produkte eine Landingpage?

Ein Jahr später

  • Gebe ich das stressige Shopbetreiber-Leben auf und werde lässiger Student?

Hinterlasse einen Kommentar